Vampire sind mal wieder angesagt. Frauenschwarm Robert Pattinson löste in der Rolle des Blutsaugers Edward Cullen in den "Twilight"-Filmen den jüngsten Hype aus.

Die Begeisterung für die Untoten mit den spitzen Zähnen ist aber alles andere als neu. Der Ire Abraham "Bram" Stoker erschuf bereits 1897 in seinem Roman "Dracula" eine der bekanntesten Figuren der Gruselliteratur. Am heutigen 20. April jährt sich der Todestag des Schriftstellers zum 100. Mal.

Während "Dracula" weltweit zum Kult wurde, erreichte Stoker nie die Berühmtheit seiner Gruselkreation. Sein transsilvanischer Graf war zwar nicht der erste Vampir der Literaturgeschichte, aber Stokers moderner Typ des verführenden und zugleich abstoßenden Untoten wurde zum Leitbild in Filmen und Büchern.

Während seiner Arbeit am "Lyceum"-Theater hörte Stoker von einem ungarischen Professor zum ersten Mal Vampirlegenden vom Balkan. Diese Mythen verknüpfte er später mit der historischen Figur des Vlad III. Draculea, eines Fürsten der rumänischen Walachei des 15. Jahrhunderts. Geschichtliche Bekanntheit erreichte dieser durch seine Gräueltaten während des Widerstandes gegen das Osmanische Reich und wegen seiner Vorliebe für die Hinrichtung durch Pfählung.

Stoker litt Biografen zufolge in seiner Kindheit an einer mysteriösen Krankheit, die ihn ans Bett fesselte. Immer wieder soll er zur Ader gelassen worden sein, eine damals weit verbreitete Therapie. Bei diesem Heilverfahren wurden Adern angeritzt und große Mengen Blut flossen. Manche sehen in diesen traumatisierenden Kindheitserfahrungen den Grund für Stokers späteres Interesse an blutrünstigen Vampiren.

Stokers fünfter Roman "Dracula" erschien 1897 und ist auch heute noch eines der am häufigsten gelesenen Bücher aus der viktorianischen Zeit.

Der Stoff wurde häufig verfilmt. Von dem 1922 in Deutschland entstandenen "Nosferatu: Eine Symphonie des Grauens" über Roman Polanskis Horrorkomödie "Tanz der Vampire" (1967), bis hin zu der werkgetreuen Umsetzung "Dracula" (1992) von Regisseur Francis Ford Coppola.

Stoker starb am 20. April 1912 im Alter von 64 Jahren. Sein Dracula jedoch lebt weiter.