Der vom Regierenden Bürgermeister und Kultursenator Klaus Wowereit (SPD) im Parlament beantragte Kredit in Höhe von 3,5 Millionen Euro wird von der rot-roten Parlamentsmehrheit vermutlich bewilligt werden. Auch die CDU und die Vorsitzende des Kulturausschusses im Abgeordnetenhaus, Alice Ströver (Grüne), signalisierten gestern ihre Zustimmung zu dem rückzahlbaren Darlehen, übten aber gleichzeitig auch Kritik an der bisherigen Linie des Senats gegenüber dem größten Revuetheater Europas.
So habe der Senat den Zuschuss für das Theater in der Friedrichstraße seit 2001 um ein Drittel von 8,9 Millionen auf 6,1 Millionen Euro gekürzt, was die Sanierung des Hauses erschwert habe. Auch sei eine von den Grünen mehrfach angeregte Wirtschaftsförderung für das auch auf Touristen angewiesene Revuetheater nie auf offene Ohren gestoßen.
(dpa/pb)