ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:56 Uhr

Ballettchef Michael Apel verlässt Staatstheater Cottbus

Cottbus.. Auf Grund theaterpolitischer Meinungsverschiedenheiten hat Chefchoreograph Michael Apel seinen Vertrag nicht verlängert und wird das Staatstheater Cottbus zum Ende der Spielzeit 2005/2006 verlassen. Apel war seit 2001 am Cottbuser Theater engagiert.

Er choreographierte in dieser Zeit die Ballette "Nussknacker", "Coppelia", "Puppenfee", "Schneewittchen" und "Aschenbrödel". Außerdem organisierte er eine Reihe von Stücken des zeitgenössischen Tanztheaters, die vor allem von Gundula Peuthert choreographiert wurden.
Als Regisseur inszenierte er das Musical "Jesus Christ Superstar". Von Sommer 2003 bis Ende 2004 war Michael Apel zudem als persönlicher Referent des Intendanten tätig. (pm/mar)