ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:22 Uhr

Erstes Wochenende nach Kinostart
"Avengers: Infinity War" legt erfolgreichstes Debüt aller Zeiten hin

Los Angeles. Mit Einnahmen von 630 Millionen Dollar (519 Millionen Euro) hat der Science-Fiction-Film "Avengers: Infinity War" das erfolgreichste Debüt-Wochenende eines Filmes aller Zeiten hingelegt.

Mit Einnahmen von 630 Millionen Dollar (519 Millionen Euro) hat der Science-Fiction-Film "Avengers: Infinity War" das erfolgreichste Debüt-Wochenende eines Filmes aller Zeiten hingelegt.

Damit übertrumpfte der dritte Teil der "Avengers"-Reihe laut dem Branchendienst Exhibitor Relations den Vorgänger-Film "The Fate of the Furious". Dieser spielte im vergangenen Jahr am ersten Wochenende weltweit 530 Millionen Dollar ein.

"Avengers: Infinity War" spülte allein in den USA und Kanada am ersten Wochenende 250 Millionen Dollar in die Kassen. Sobald der Film in China anläuft, dürften die Einnahmen noch deutlich weiter steigen. Der Film überholte damit auch "The Force Awakens", den siebten Star-Wars-Film, der 2015 am Debüt-Wochenende 248 Millionen Dollar in Nordamerika einnahm.

Mit "Avengers: Infinity War" hat das Marvel-Comic-Imperium einen weiteren Kassenschlager hingelegt. Zuletzt feierte die Firma mit "Black Panther" Erfolge. Der neueste "Avengers"-Film vereint eine ganze Reihe großer Hollywood-Stars. Unter ihnen sind Robert Downey Jr als Iron Man, Benedict Cumberbatch als Doctor Strange, Scarlett Johansson als Black Widow und Chris Hemsworth als Thor. Nach Angaben von Branchenmedien kostete der Film 300 Millionen Dollar.

Der letzte Film der "Avengers"-Reihe ist für das kommende Jahr geplant.

(sbl)