ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Ausstellung „Wahlverwandtschaft“ öffnet im Cottbuser Dieselkraftwerk

Cottbus. Spannende Einblicke in die aktuellen Kunstentwicklungen des Landes Brandenburg gewährt die Ausstellung „Wahlverwandtschaft“ mit Beiträgen der neun Stipendiaten für Bildende Kunst des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg 2009/2010/2011 vom 19. November 2011 bis 15. pm/ik

Januar 2012 im Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung am heutigen Samstag, 15 Uhr, findet die offizielle Verabschiedung von Dr. Perdita von Kraft als Direktorin des Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus nach 17 Jahren Museumsleitung und als Vorstandsmitglied der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus statt.

Der Eintritt zur Ausstellungseröffnung ist frei.

Neben über die Landesgrenzen hinaus längst namhaften Künstlern sind es jüngere, teils noch wenig bekannte Positionen, die in der Ausstellung „Wahlverwandtschaft“ vorgestellt werden.