"Das Gebäude ist zunehmend Anlaufpunkt für Touristen", sagte Johanna Kutschera vom Schlesischen Museum Görlitz. Dies hatte die Gestaltung des zweisprachigen Ausstellungsprojektes "Unter der grünen Kuppel" unterstützt, die anhand von Fotos und Texten über die Geschichte des Hauses vor und nach dem Zweiten Weltkrieg informiert.
Die Ruhmeshalle wurde zum Andenken an Kaiser Wilhelm I. (1797-1888) erbaut. 1904 öffnete darin das Kaiser-Friedrich-Museum von Görlitz, das 1943 geschlossen wurde.
(dpa/pb)