Die Schau nimmt die Besucher mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte(n) der Region entlang der Schwarzen Elster und erzählt vom Alltagsleben der Menschen in einer in zehn Jahrhunderten gewachsenen Kulturlandschaft. Es gibt Geschichten, Anekdoten und Mythen von realen und fiktiven Gestalten. Alle stehen sie für eine bestimmte Zeit der Geschichte des Elbe-Elster-Landes. Im Museum finden sie zueinander.