| 18:42 Uhr

Andreas Wurm mit glänzender Dissertation

Andreas Wurm hat im Rahmen seiner Forschungstätigkeit im Fachgebiet Technische Mechanik und Fahrzeugdynamik eine herausragende Dissertation angefertigt. Die Arbeit mit dem Titel "Ein Beitrag zur robusten mehrkriteriellen Optimierung des Schaltablaufs von Automatikgetrieben" wurde ebenfalls mit dem Prädikat "summa cum laude” bewertet.

Andreas Wurm stellte in seiner Dissertation heraus, dass die automatisierte Suche nach optimalen Lösungen die Qualität des Schaltablaufs und die Effizienz des Getriebe-Abstimmungsprozesses steigern und somit dem stetig wachsenden Aufwand Rechnung tragen kann. Die untersuchten Optimierungsmethoden sind auch für Prüfstands- oder Fahrversuche geeignet.

Dr.-Ing. Andreas Wurm ist 29 Jahre alt und studierte Elektrotechnik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg. Sein Masterstudium absolvierte er an der Technischen Universität Berlin. Von 2012 bis 2015 war er Doktorand an der BTU Cottbus-Senftenberg.