ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Andersen-Ausstellung in Frankfurt

Frankfurt (Oder).. Eine Ausstellung mit Kinderzeichnungen zu Märchen von Hans Christian Andersen (1805-1875) ist gestern im Kleist-Museum Frankfurt (Oder) eröffnet worden.


In einer Werkstatt-Ausstellung werden Arbeiten Frankfurter Schüler gezeigt, die im Rahmen des Ferienprogramms "Märchenstunde mit Hans Christian Andersen" im Kleist-Museum entstanden. Die Ausstellung unter dem Titel "Kinder malen und gestalten Andersen-Märchen" ist bis 10. April zu sehen, der Eintritt frei.
Die Schau entstand anlässlich des Hans-Christian-Andersen-Jahres in Deutschland, das am Samstag zu Ehren des 200. Geburtstages des Märchenerzählers in Berlin eröffnet wurde. Mit Märchen wie "Das hässliche Entlein", "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" und "Des Kaisers neue Kleider" war der Dichter weltweit bekannt geworden. Besonders eng verbunden war der dänische Nationaldichter mit Deutschland, das er zwischen 1831 und 1873 viel bereist hatte.
In den Dreißiger Jahren des 19. Jahrhunderts fand der junge Andersen in Deutschland mehr Anerkennung als in seinem Vaterland, hieß es in der Mitteilung des Museums in Frankfurt (Oder). In Deutschland erschienen auch viele seiner autobiografischen Schriften, Reiseberichte und Romane in Übersetzungen. (dpa/pb)
Internet:
www.kleist-museum.de