Die vierte Folge, "Für immer Shrek", war bereits in 3D gedreht worden und soll am 21. April zur Eröffnung des Tribeca Filmfestivals in New York uraufgeführt werden. Dem Fachblatt zufolge wies der Chef von Dreamworks Animation, Jeffrey Katzenberg, in Las Vegas darauf hin, dass möglicherweise auch die "Star Wars"-Filme und der Blockbuster "Titanic" noch in 3D erscheinen könnten. Sowohl George Lucas ("Krieg der Sterne") als auch James Cameron ("Titanic") beschäftigten sich mit dem Gedanken, sagte Katzenberg auf der Jahresversammlung der National Association of Broadcasters (NAB). dpa/pb