Auf die Suche nach dem weichen Kern in der harten Schale macht sich die reizende Chansonesse in ihrem Programm „Männerlieder“ . Scarlett O' singt Lieder über Männer, von Männern und natürlich für die Männer. Damit findet sie nicht nur beim vermeintlich starken Geschlecht Anklang. Auch ihre Geschlechtsgenossinnen folgen gespannt dem abwechslungsreichen Programm im gut besuchten Obenkino. In nur zwei Stunden ist das begeisterte Publikum auf dem neuesten Stand der ewig aktuellen Frage nach der bittersüßen Auseinandersetzung der Geschlechter.
Die meistenteils heiteren Pop-Chansons erzählen unter anderem von der Kindheit eines kecken Knaben im bekannten Lied von Gerhard Schöne. Danach weiß man: „Ein Junge weint nicht, ein Junge beißt“ . Oder von noch immer ungeklärten Rätseln wie „Kann eine Frau nicht sein wie ein Mann?“ , mit dem sich schon das Musical „My Fair Lady“ beschäftigte. Unter den Titeln von Pannach & Kunert, Gundermann, den Rolling Stones oder Element of Crime und vielen anderen alten Bekannten berühren vor allem die Interpretationen der leisen und nachdenklichen Töne.
Angeregt von einer wahren Geschichte fassen Scarlett und Ehle, die seit 2000 ein Duo bilden, auch heiße Eisen an: „Die Nacht, in der ich Vater wurde“ gibt einen Einblick in das Seelenleben eines lesbischen Paares, das seinen Kinderwunsch mithilfe eines männlichen „Bestäubers“ realisiert. Um einen anderen Kernbestand der Männlichkeit dreht sich die Geschichte des muskelbeladenen Boxers, der nach beendeter Karriere ein neues Selbstverständnis als Mann sucht.
Am Ende eines musikalisch größtenteils gelungenen Liederabends kann das sichtlich berührte Publikum den Künstlern noch eine brandheiße Meldung entlocken: „Pankow“ , die ehemalige Band des virtuosen Gitarristen Jürgen Ehle, kommt mit frischer Musik zurück! Fans der Band dürften sich also bis zum Erscheinen der neuen Platte im Mai vor Vorfreude die Hände reiben.
Für alle, die das Konzert verpasst haben, bleibt die preisgekrönte CD zum Programm „Fast mit Neid“ oder der Blick auf die weiteren Termine unter www.scarlett-o.de.