Auf einer Etage der Spielbank am Marlene-Dietrich-Platz wird das Programm "Belle et Fou" gezeigt, das die klassische Revue mit dem Tanztheater verbinden soll, sagte Mit-Produzent Artur Castro gestern. Zu sehen seien unter anderem erotisch angehauchte Akrobatikeinlagen, die Musik haben DJs komponiert. Für Gäste der anderthalbstündigen Aufführung soll es ein "kulinarisches Vorspiel" mit Kaviar und anderen Gaumenfreuden geben.
Produzent von "Belle et Fou" ist der Event-Gastronom Hans-Peter Wodarz, der in Berlin schon das Restaurant-Theater "Pomp, Duck and Circumstance" gegründet hat. Samstags und sonntags soll das Unterhaltungstheater zusätzlich in einer Nachtshow aufgeführt werden, die um 1 Uhr beginnt. (dpa/pb)
www.belle-et-fou.de