Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) betonte bei der Preisverleihung am Samstagabend den besonderen Wert der musischen Bildung von Kindern und Jugendlichen für die Persönlichkeitsentwicklung. Fast 700 Jugendliche hatten an den Regionalausscheiden teilgenommen. Nach Auskunft des Landesausschusses "Jugend musiziert" ist Brandenburgs Beteiligung am Bundeswettbewerb gut.
Aus Sachsen fahren mehr als 100 junge Musiker zum Bundesentscheid. Knapp 400 Jugendliche haben sich in diesem Jahr am Landeswettbewerb "Jugend musiziert" beteiligt. "Das Niveau war überraschend gut. Es gab viele gute Leute", sagte der Geschäftsführer des Landeswettbewerbes, Torsten Tannenberg, gestern zum Abschluss in Bautzen.
Der Bundeswettbewerb findet zu Pfingsten in Fürth, Nürnberg und Erlangen statt.
(dpa/kk)