In erstmals fünf Kategorien werden Preise im Gesamtwert von 20 000 Euro verliehen. Der zum zweiten Mal verliehene "Ehrenschlingel" geht an den DEFA-Filmregisseur Rolf Losansky ("Moritz in der Litfaßsäule").
Das Filmfest mit einem Gesamtetat von 350 000 Euro hat unter anderem zwei Weltpremieren und 14 Deutschland-Premieren im Angebot. "Wir hatten mehr als 450 Anmeldungen", sagte Festivalchef Michael Harbauer. Viele Produzenten hofften, über den "Schlingel" einen Filmverleih zu finden oder Fernsehsender auf sich aufmerksam zu machen.
Eröffnet wird das Filmfest mit der Deutschlandpremiere des italienischen Kinderfilms "Rosso come il cielo" ("Rot wie der Himmel"), der die Geschichte eines erblindeten Jungen erzählt. Zur Vorführung werden unter anderen der Regisseur Christiano Bortone und der Hauptdarsteller Luca Capriotti erwartet. Die Filme werden in Originalsprache gezeigt und live für das Publikum übersetzt. (dpa/pb)