"Manche haben noch Kennedy "vor der Halle" gesehen oder können sich an den weithin schallenden Knall, als das Dach 1980 einstürzte, oder an die Wiedereröffnung des Gebäudes 1987 erinnern. Andere waren mit der Schulklasse da, wieder andere haben dem Dalai Lama oder Nelson Mandela zugejubelt", heißt es in dem Aufruf. Die Erinnerungsbilder und -texte werden im Internet präsentiert.
Nach der Sommerpause haben im Haus der Kulturen der Welt die umfangreichen Umbauarbeiten begonnen, die eine einjährige Schließung des Hauses an der Spree erforderlich machen. (dpa/pb)