| 14:26 Uhr

Neue Leipziger Schule
20 Werke von Neo Rauch als Leihgabe für Leipziger Museum

Neo Rauch, Fastnacht, 2010. Foto: Sebastian Willnow
Neo Rauch, Fastnacht, 2010. Foto: Sebastian Willnow FOTO: Sebastian Willnow
Leipzig. Das Museum der Bildenden Künste in Leipzig erhält von einem Sammlerpaar rund 20 Hauptwerke des Star-Malers Neo Rauch (57) als Leihgabe. Der Vertrag sei bereits unterzeichnet, sagte Museumsdirektor Alfred Weidinger am Donnerstag. dpa

Vier großformatige Arbeiten befänden sich bereits im Museum. Darunter ist das 250 mal 300 Zentimeter große Gemälde „Fastnacht“, das der Hollywoodstar Leonardo DiCaprio einst erworben und später wieder versteigert hatte. Dieses und das Werk „Theorie“, das dem in Leipzig lebenden Künstler sehr wichtig sei, seien schon zu sehen, sagte der Direktor. Zuvor hatte die „Leipziger Volkszeitung“ darüber berichtet.

Den Sammlern habe er versprochen, ihre Identität geheim zu halten, sagte Weidinger. „Sie fühlen sich eng mit Leipzig verbunden, sie wollen sich für die Stadt engagieren.“ Zur Dauer der Ausleihe wollte Weidinger nichts sagen. Er könne jederzeit auf eines oder mehrere dieser 20 Leihwerke zurückgreifen. Es bestehe ein gutes Vertrauensverhältnis zu dem Ehepaar. Über den materiellen Wert der Bilder könne er keine Angaben machen, sagte Weidinger.

Der weltweit gefragte Leipziger Maler nannte die Leihgabe in der „Leipziger Volkszeitung“ eine „Sensation, fast vergleichbar mit den sagenumwobenen Görlitz-Millionen“. Ein anonymer Spender hatte der sächsischen Kleinstadt Görlitz lange Zeit alljährlich eine Million D-Mark beziehungsweise rund 500 000 Euro für die Sanierung der Altstadt überwiesen.

„Es ist eine große Freude für die Stadt Leipzig, dass rund 20 Hauptwerke von Neo Rauch in ihre Heimat zurückkehren“, sagte Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke. Die Leihgabe passe wunderbar zu den Vorbereitungen des Museums zu einer großen Überblicksausstellung anlässlich des 60. Geburtstages von Neo Rauch im Jahr 2020.

Diese Schau widme sich dem frühen Schaffen von Rauch, sagte sein Galerist Judy Lybke. Die Vorbereitungen liefen bereits. Parallel dazu wird es nach Worten Lybkes 2020 in seiner Galerie Eigen+Art in der Leipziger Spinnerei eine Ausstellung mit aktuellen Arbeiten von Rauch geben.

Museum der Bildenden Künste