Bis dahin werde mit 170 000 Besuchern gerechnet, sagte Ausstellungssprecherin Eileen Mägel am Freitag in Dresden. Damit sei man „hochzufrieden“. Die täglichen Besucherzahlen seien seit der Eröffnung am 21. Mai kontinuierlich gestiegen.

Die zentrale Schau im historischen Kaisertrutz in Görlitz thematisiert das Leben der Menschen an und auf der im Jahr 1252 erstmals urkundlich erwähnten Handelsstraße via regia, die von Frankfurt am Main über Erfurt, Görlitz und Breslau bis nach Krakau verlief.