Sein Land werde sich aber nie der "Erpressung" beugen, sagte Castro am Sonntag (Ortszeit) bei einem Kongress der kommunistischen Jugend. Zapata war am 23. Februar nach 83 Tagen Hungerstreik gestorben. dpa/kr