"Möglicherweise kann Jiayi Shao unserem jungen Sturm helfen" , erklärte Amateur-Coach Heiko Weber gestern. Da die Profis am Wochenende spielfrei sind, könnten jedoch noch weitere Profis in der Regionalliga zum Einsatz kommen, um Wettkampfpraxis zu sammeln. Heute soll es entsprechende Absprachen darüber geben.
Unterdessen hat Sander seine kritischen Worte an die Adresse von Shao relativiert. Er wolle den Chinesen nicht als Sündenbock für den verpassten Sieg gegen Nürnberg hinstellen, erklärte der Trainer auf RUNDSCHAU-Nachfrage. "Aber er hatte nunmal einen rabenschwarzen Tag. So etwas darf nicht noch einmal passieren. Er muss seine Lehren daraus ziehen."