Diese Forderung lehnen die USA und große Teile der EU ab.

Es gehe um die „völlige Freizügigkeit aller Bürger im gesamten Kosovo“, erklärte ein Sprecher des deutschen Kfor-Kommandeurs Erhard Drews. Alle Bedingungen der Serben für die Bewegungsfreiheit seien „unannehmbar“.

Die Straßensperren seien „ein legitimes Kampfmittel“, sagten dagegen die Serbenführer