Mit dann insgesamt rund 33 570 Plätzen könne der Bedarf erfüllt werden, hieß es. Die Mittel für Kindertagesstätten sind nach den Angaben in Leipzig mit rund 139,5 Millionen Euro der zweitgrößte Ausgabenposten der Stadt. 2008 entstanden fünf neue Kitas, in diesem Jahr sollen es insgesamt 13 werden. In Dresden wird in jedem Jahr mit einem Anstieg des Bedarfs von rund 1000 Plätzen gerechnet. Bereits heute kann die Stadt nach Angaben aus der Stadtverwaltung für alle Mädchen und Jungen einen Platz im Kindergarten anbieten, wenn auch nicht immer wohnortnah. In Dresden befinden sich derzeit 44 Kitas im Bau - 14 sollen noch in diesem Jahr öffnen. In der Stadt leben derzeit knapp 15 200 Kinder unter drei Jahren und 17 500 Kinder im Vorschulalter. In Chemnitz ist die Sanierung von Kindertagesstätten Schwerpunkt - rund 6,5 Millionen Euro sind im Haushalt dafür vorgesehen. Die Zahl der derzeit 15 000 Plätze in den 134 Kitas ist nach Angaben der Stadt bedarfsdeckend. Alle Kinder können aufgenommen werden, wenn auch nicht immer in der gewünschten Einrichtung. In Zwickau gibt es bereits eine Auslastung von 96 Prozent der knapp 4800 Plätze. "Wir sind in der Lage, auf die wachsende Nachfrage zu reagieren", heißt es aus der Stadtverwaltung. In den vergangenen Jahren sei die Zahl der Geburten stabil geblieben. In Zwi ckau erwarten 18 städtische Kitas und Kinderhorte und rund 13 Einrichtungen freier Träger die Kleinen.