Die Schulden der Lokalregierungen betragen demnach insgesamt 10,7 Billionen Yuan (rund 1,2 Billionen Euro). Die Finanzinstitute hätten aber bereits sieben Prozent faule Kredite in ihren Büchern, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Fachleute. Damit drohe dem Land, das als Geldgeber in Milliardenhöhe für den Euro-Rettungsschirm im Gespräch ist, ein eigenes Finanzdesaster.

Peking werde nicht umhin kommen, seine Staatsbanken zu rekapitalisieren.