Wenn jemand ungesund lebt, nützt es ihm wenig, immer wieder zum Arzt zu gehen – es sei denn, er nimmt die Diagnose ernst und ändert etwas. Herumgedoktert haben die Politiker in den vergangenen Jahren viel am Bildungssystem.
Ausreichende Konsequenzen aus den Erkenntnissen der Forscher haben sie jedoch nicht gezogen. In Deutschland gibt es zu wenige Akademiker. Das liegt nicht zuletzt an der hohen Abhängigkeit des Bildungserfolgs von der sozialen Herkunft. Kinder aus bildungsfernen Schichten werden ohnehin zu Hause oft weniger gefördert. Und dann landen sie auch noch früh an Schulen, wo sie von vielen Chancen abgeschnitten sind.
Begabungen zu verschenken, kann sich Deutschland im globalen Wettbewerb nicht leisten.