Die Bundesregierung plant deshalb nun einen deutschen Alleingang für die systematische Speicherung von Telefon- und Internetdaten, wie der "Spiegel" schreibt. Über das Streitthema gebe es Gespräche zwischen Innenminister Thomas de Maizière (CDU) und Justizminister Heiko Maas (SPD).

Maas betonte gegenüber der "Süddeutschen Zeitung", es gebe in der Frage "nicht Neues". Die Bundesregierung bemühe sich immer noch darum, von der EU-Kommission eine "belastbare Aussage zu erhalten, ob sie eine neue Richtlinie vorlegt".