Bildungsminister Holger Rupprecht (SPD) und der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Günter Baaske, wiesen gestern den CDU-Vorstoß zurück, weiterführende Schulen in dünn besiedelten Regionen notfalls nur mit einer Klasse pro Jahrgangsstufe zuzulassen. CDU-Fraktionschef Thomas Lunacek bekräftigte dagegen, es gehe darum, Kindern allzu lange Schulwege zu ersparen. (dpa/kr)