| 02:39 Uhr

Kleinstadt Zyrardow macht sich derzeit für Touristen schick

Zyrardow. Der Stausee Zalew Zyrardowski im Westen der polnischen Woiwodschaft Mazowieckie (Masowien) wird für die touristische Nutzung ausgebaut, informiert das Polnische Fremdenverkehrsamt. Bis zum Start der neuen Saison im Mai kommenden Jahres sollen das Strandbad sowie Kajak- und Segelanleger erweitert, ein neues Restaurant sowie diverse Spiel- und Sportplätze hinzukommen. red/uf

Zudem würden Alleen und Besucherinfrastruktur der Parkanlage erneuert. Außerdem sollen eine neue Promenade sowie ein Radweg um den Stausee entstehen. Die am Rand des Stausees gelegene Kleinstadt Zyrardow sei ein beliebtes Ziel für Tagesbesucher aus Warschau, so das Fremdenverkehrsamt. Als eine von wenigen Städte Europas verfüge sie über eine vollkommen erhaltene Werkssiedlung aus der Gründerzeit. Die Gartenstadt bilde noch heute das Zentrum des Orts. An die Industriegeschichte erinnert das Muzeum Lniarstwa, das Leinwebermuseum.

www.zyrardow.pl