Geplante jährliche Vergütung: 161,1 Millionen Euro.

C - wie CSU: CSU-Chef Horst Seehofer und die Bayern sind praktisch die einzigen Maut-Fans .

E - wie EuGH: Der Europäische Gerichtshof dürfte ins Spiel kommen. EU-Recht verbietet Benachteiligung von Ausländern.

F - wie Flensburg: Das Kraftfahrt-Bundesamt soll den Jahrestarif der Maut für die 44 Millionen im Inland zugelassenen Pkw berechnen und speichern.

H - wie Haushalt: Aus normalen Steuermitteln soll Verkehrsminister Dobrindt rund drei Milliarden Euro weniger bekommen - genauso viel will er von Inländern an Maut einnehmen.

I - wie Infrastrukturabgabe: Das ist der offizielle Name.

J - wie Dionys Jobst: Der frühere Bundestagsabgeordnete gilt seit einem Vorstoß 1984 als ein CSU-Mautpionier.

K - wie Kanzlerin: Im Wahlkampf 2013 hat Angela Merkel noch verkündet, dass es mit ihr keine Maut geben werde. Nun akzeptiert sie sie.

L - wie Lkw-Maut: Sie bringt zuverlässig Milliarden ein und soll daher ausgedehnt werden.

Q - wie Quadratur des Kreises: "Eine Maut, die nur Ausländer belastet und trotzdem Geld in die Kasse spült, gleicht einer Quadratur des Kreises", warnte die Linke. Viele in CDU und SPD glauben das auch.

S - wie Stammtisch: "Diese Dobrindt-Maut ist eine in Gesetzesform gegossene Stammtischparole", wetterte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter. Das heiße: "Ausländerfeindlich. Rechtswidrig. Nutzlos."

T - wie Tagesgeschäftsreisen: In Dobrindts Einnahmeprognose dient ein hoher Anteil der Fahrten von Pkw aus dem Ausland diesem Zweck.

V - wie Vignette: Viele sprechen von Vignetten, doch eine Marke zum Aufkleben soll es nicht geben. Offiziell ist die Rede von "E-Vignetten", aber Maut-Erkennungszeichen ist das Nummernschild.

X - wie Tag X: Starten soll die Maut 2016.

Y - wie Y-Kennzeichen: Fahrzeuge der Bundeswehr sollen keine Maut bezahlen. Befreit sind auch Wagen von Polizei und Feuerwehr, von Botschaften und Straßenreinigungsfahrzeuge.

Z - wie Zweitwagen: Wenn eine Familie neben einem großen Auto noch einen Kleinwagen hat und damit nie auf Autobahnen und Bundesstraßen fährt, kann sie die Maut zurückverlangen - muss das aber nachweisen .