Darüber informiert der Pressesprecher des Rathauses. Hintergrund ist die geplante Beratung zu zwei Einsprüchen gegen die Wahl. Erwartet wird die Stellungnahme des Wahlleiters Fred Mahro. Außerdem können sich auch die Absender der Einsprüche sowie Hübner selbst äußern. Unter Umständen wird die Wahl als ungültig erklärt.