"Wir haben seit jeher gegen den Aufschluss neuer Tagebaue gekämpft - folglich wären sie ein zentrales Hindernis etwaiger Koalitionsverhandlungen", so ein Sprecher der Grünen-Landtagsfraktion. "Im Interview spricht unser Fraktionsvorsitzender Axel Vogel lediglich davon, dass auch die Grünen die Auskohlung bereits genehmigter Tagebaue nicht verhindern könnten. Da darauf ein Rechtsanspruch des jeweiligen Konzerns besteht, könnten sie nicht Gegenstand von Koalitionsgesprächen sein." Wir bedauern den Fehler.