Unterdessen sind die Spreewaldkähne nach dem langen Winter für die Touristen flott gemacht und trockenes Holz für die Osterfeuer aufgeschichtet: Besucher der Spreewaldregion können zu Ostern erste Kahnfahrten unternehmen und zugleich sorbische Bräuche kennenlernen.

„Die Tourismusbetriebe der Region haben sich gut auf die neue Saison vorbereitet“, sagte der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Spreewald, Peter Stephan. So werde mit Hafenfesten am Sonnabend in Lübbenau (Oberspreewald-Lausitz) und Lübben (Dahme-Spreewald) die offizielle Übergabe der Rudel an die Fährmänner gefeiert. Auch im Spreehafen von Burg (Spree-Neiße) sei aus diesem Anlass ein Bühnenprogramm geplant.