Der Direktor des ursprünglich mit der Studie beauftragten Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (KFN) sagte, er habe von der Kirche inzwischen eine Unterlassungserklärung erhalten.

Die katholischen Bischöfe hatten am Mittwoch vorzeitig den Vertrag über das Projekt mit dem Institut gekündigt.