ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:31 Uhr

Kirche reagiert auf Missbrauchsskandal

Freiburg. Sonderbeauftragter, Telefon-Hotline, Verschärfung der Leitlinien – knapp vier Wochen nach dem Bekanntwerden der ersten Missbrauchsfälle an katholischen Schulen haben die deutschen Bischöfe Konsequenzen gezogen. Der Trierer Bischof Stephan Ackermann wird das neue Amt eines bundesweit zuständigen Beauftragten für Missbrauchsfälle übernehmen. dpa/ab

Das sagte Robert Zollitsch, der Vorsitzende der Katholischen Bischofskonferenz (DBK), am Donnerstag zum Abschluss der Frühjahrsvollversammlung der katholischen Bischöfe. Den Streit mit Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) um die Aufklärung von Missbrauchsfällen sieht die DBK als erledigt an. dpa/ab Seite 2