Dies habe unter anderem ein Raketenbeschuss gezeigt, der nur etwa 15 Minuten von der Frau und ihren Kindern entfernt stattgefunden habe, sagte die Richterin. Die Frau musste sich in dem Prozess wegen der Entziehung Minderjähriger verantworten. Für die drei ältesten ihrer vier Kinder hatte sie das gemeinsame Sorgerecht mit dem Vater. Und dieser wusste nichts von den Plänen der 40-Jährigen. Laut Anklage war die Frau im September 2014 mit ihren Kindern aus Nürnberg über die Türkei nach Syrien gereist, um sich dort radikalen Islamisten anzuschließen. Das bestreitet die Frau jedoch.