Das Fernsehen zeigte junge Männer bei ärztlichen Untersuchungen und beim Empfang von Waffen und Uniformen. Russland kritisierte die massive Verstärkung der Armee scharf. Es drohe eine weitere Eskalation in der Krisenregion, sagte ein Außenamtssprecher in Moskau. Der ostukrainische Separatistenführer Alexander Sachartschenko warf Kiew "Kriegsvorbereitungen" vor. "Wir sind nicht schwach und sind bereit, angemessen zu reagieren", warnte er in Donezk .