| 02:40 Uhr

Kiesabbau im ehemaligen Lager Mühlberg vom Tisch

Mühlberg Große Freude gestern bei der Bürgerinitiative in Neuburxdorf (Elbe-Elster). Die von der Bodenverwaltungs- und Verwertungsgesellschaft GmbH zum Kiesabbau ausgeschriebenen Flächen des ehemaligen Gefangenen- und späteren russischen Speziallagers Mühlberg und der Siedlung Neuburxdorf sollen aus den Abbauplänen herausgelöst werden. Frank Claus

Darüber informierte der Vorsitzende der Initiativgruppe Lager Mühlberg, Pfarrer Matthias Taatz, die Bürgerinitiative nach einem Treffen im Landesbergamt. Die betroffenen Flächen sollen durch Teilung aus den zum Verkauf stehenden weiteren Abbauflächen herausgelöst werden, bestätigt der Präsident des Bergamtes, Hans-Georg Thiem.