ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:58 Uhr

Kein Geld für Flüchtlinge aus Fluthilfefonds

Potsdam. Politik Kein Geld für Flüchtlinge aus Fluthilfefonds Die Ministerpräsidenten der Länder lehnen eine Finanzierung der Unterbringung von Flüchtlingen aus dem Fluthilfefonds ab. Darüber herrsche Einigkeit unter den Kollegen, erklärten Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und Thüringens Regierungschefin Christine Lieberknecht (CDU) am Donnerstag nach einem Treffen in Potsdam. dpa/kr

Woidke betonte, dass die Länder keine temporäre, sondern eine strukturelle Unterstützung des Bundes bei der Flüchtlingshilfe erwarten. "Die Kommunen und die Länder brauchen dringend die Unterstützung des Bundes", sagte Woidke. "Es ist eine gesamtstaatliche Aufgabe, vor der wir hier stehen." Zur künftigen Erhebung des Solidarzuschlags haben die Ministerpräsidenten in Potsdam keine Lösung gefunden.

Kommentar Seite 2, Politik Seite 5