So sollen Konflikte mit Spreewald-Kähnen entschärft und mehr Touristen in das Wasserwander- und Ausflugsrevier gelockt werden.