Vor allem gegen die systematische Unterdrückung von Frauen in Parallelgesellschaften müsse vorgegangen werden. Repression gegen Täter allein löse keine Probleme. „Opfern müssen Auswege gezeigt werden.“ Sie müssten ermutigt werden, Täter anzuzeigen. „Wenn die Opfer nichts sagen, hat der Rechtsstaat ganz große Schwierigkeiten bei der Strafverfolgung“, so der CDU-Politiker.

Aus einer im Dezember vorgelegten Studie geht hervor, dass gewalttätige Großfamilien und Clans mit mehreren tausend Mitgliedern in Teilen Berlins ein Klima der Angst geschaffen haben.