Gut, sagen wir lieber: an Mannschaftsstärke. Hat aber auch sein Gutes, so bleiben den Sachsen-Koalitionären beknackte Groko-Wortspiele erspart.

Aber eines muss man unserer SPD lassen. Sie hat die besten Spielzeuge. Gerade erst wieder imponierte die Partei beim Parteitag mit hintersinnigen Kaffeetassen. Die sind rot und drauf steht: "Für gute Inhalte". Rein passt genug Kaffee, um eine Vorsitzendenrede durchzuhalten, und gerade wenig genug, um erst nach der Rede raus zu müssen.

Damit bleibt sich Sachsens Sozialdemokratie treu. Unvergessen die "Wahlschlappen", rote Badelatschen mit Parteilogo, in denen der Spitzenkandidat Martin Dulig im Landtagswahlkampf 2014 die Wähler dort abholte, wo sie waren, nämlich am Ostseestrand. Hübsch auch die "Daheeme"-Serie, die so kess an die Patriotismusdebatte andockte. Mit Jutebeuteln und Reisezahnbürsten. Schade aber doch: Die Kulis von den Linken schreiben länger.