Aber nur knapp 90 300 von ihnen fanden einen Job am ersten Arbeitsmarkt. Die meisten der Betroffenen, gut 337 000, wurden nicht mehr als arbeitslos gezählt, weil sie arbeitsunfähig waren, aus dem Erwerbsleben ausschieden oder unter vorruhestandsähnliche Regelungen fielen. So tauchen Erwerbsfähige über 58 Jahre seit 2009 nicht mehr in der Arbeitslosenstatistik auf, wenn sie mindestens ein Jahr Hartz IV bezogen habe n.