Ursache war in mehr als der Hälfte der Fälle, dass die Hilfsempfänger Termine, etwa beim Jobcenter, versäumten. Bezogen auf alle Hartz-IV-Empfänger wird die Leistung in Brandenburg allerdings selten gekürzt.

Die Quote liegt bei 2,8 Prozent, nur Bremen erreicht mit 2,7 Prozent einen niedrigeren Wert. Spitzenreiter ist mit 4,4 Prozent Berlin.