| 07:11 Uhr

Jetzt endlich Fortschritte am BER?

Ein Baustellenzaun und ein Verbotsschild sind am 14.06.2016 vor dem Terminalgebäude des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld (Brandenburg) zu sehen.
Ein Baustellenzaun und ein Verbotsschild sind am 14.06.2016 vor dem Terminalgebäude des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld (Brandenburg) zu sehen. FOTO: Patrick Pleul (dpa-Zentralbild)
Schönefeld. In Schönefeld kommt am Freitag der Aufsichtsrat der Berlin-Brandenburger Flughafengesellschaft zusammen. Der Landkreis Dahme-Spreewald hat seine Vorarbeit geliefert und die Baugenehmigung für die Brandschutzanlage vorgelegt. Einen Eröffnungstermin gibt es aber immer noch nicht. dpa/bob

Der Aufsichtsrat will in seiner Sitzung vor allem über den Baufortschritt am neuen Hauptstadtflughafen beraten. Anders als vor Monaten angekündigt wird Geschäftsführer Karsten Mühlenfeld aber keinen Eröffnungstermin für den drittgrößten deutschen Flughafen festlegen. Die Verantwortlichen könnten noch nicht sicher abschätzen, ob durch behördlichen Vorgaben weitere Umbauten nötig werden.

Für die Vollendung de BER ist derweil eine wichtige Hürde bereits genommen. Die Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Dahme-Spreewald genehmigte am Donnerstag einen Bauantrag, in dem der Umbau der Brandschutzanlage festgehalten ist. Das teilte der Kreis in Lübben mit. Vor allem weil diese Anlage bislang nicht funktionierte, musste die Flughafeneröffnung viermal verschoben werden.

Bei der Genehmigung ging es um den fünften Nachtrag zur baulichen Änderung an der Entrauchungsanlage für den Fluggastterminal. Der Antrag umfasst 66 Ordner und enthält das überarbeitete Brandschutzkonzept. Überprüft wurde auch der Rauchabzug am Übergang vom Terminal zum unterirdischen Flughafenbahnhof. Dieser wurde zunächst als problematisch angesehen. Eisenbahn-Bundesamt und Deutsche Bahn hätten aber in den vergangenen Monaten "eine genehmigungsfähige Lösung gefunden", teilte der Landkreis mit.

Die Flughafengesellschaft könne nun die Entrauchungsanlage fertigstellen und die erforderlichen Prüfläufe beginnen. Ein weiterer, sechster Nachtrag sei aber bereits in Vorbereitung und müsse dann auch noch bearbeitet werden.

Der interne Zeitplan zur Eröffnung im nächsten Jahr steht unter Druck, baulich soll der Flughafen erst Anfang 2017 fertig werden. Zu den Themen des Aufsichtsrats am Freitag zählen auch die Abläufe bei der Inbetriebnahme des Flughafens sowie das geplante zeitweilige Regierungsterminal in Schönefeld.