Eugenia Timoschenko, Tochter der inhaftierten ehemaligen ukrainischen Ministerpräsidentin Julia Timoschenko, wird am Samstagvormittag auf der Jahrestagung über die Haft und den Gesundheitszustand ihrer Mutter und die Menschenrechtssituation in ihrem Heimatland sprechen. Ein Teil des IGFM-Jahrestreffens findet im alten Cottbuser Zuchthaus statt, das gerade zu einem Gedenkort und Menschenrechtszentrum ausgebaut wird.