In Cunewalde bei Bautzen ist ein Wolf angefahren worden und gestorben. Das Tier habe am frühen Montagmorgen die Hauptstraße im Ortsteil Weigsdorf-Köblitz überquerte, teilte die Polizeidirektion Görlitz am Dienstag mit. Ein 33-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und erfasste den Wolf.

Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Wolf verendete am Waldesrand. Als die alarmierten Polizisten den Wolf fanden, machten sie eine überraschende Entdeckung. In seinem Maul fanden sie ein Huhn, das er offenbar kurz zuvor erbeutet hatte. „Auch für das erbeutete Huhn kam jede Hilfe zu spät“, stellt Polizeisprecher Michael Verch fest.

An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 2500 Euro.