Bremer sagte dem arabischen Fernsehsender El Arabija, die UN schätzten die notwendige Vorbereitungszeit für Wahlen im Irak auf zwölf bis 15 Monate. Unterdessen wurde der frühere irakische Präsident Saddam Hussein erstmals seit seiner Verhaftung am 13. Dezember von einer Delegation des Roten Kreuzes besucht. Nach Angaben eines Rot-Kreuz-Sprechers ist Saddam im Irak inhaftiert. Die Rot-Kreuz-Vertreter hatten Gelegenheit, Saddam Hussein über seine Haftbedingungen zu befragen und Briefe von ihm an Verwandte entgegenzunehmen.
(dpa/roe)