Ein Objekt ist am künftigen Ilse-See in Großräschen geplant, der seit vorgestern geflutet wird. Bürgermeister Thomas Zenker (SPD) bestätigte erste Kontakte mit dem potenziellen Investor. Entscheidungen sind noch nicht getroffen, weil der Bergbausanierer LMBV noch Grundstückseigentümer ist.
Bereits verwirklicht werden in der größten künstlichen Seenlandschaft Europas Projekte mit schwimmenden Häusern. (Eig. Ber./sw/hs)