Im ersten Halbjahr 2008 hätten 1363 Familien das Angebot bestellt, wie das Ministerium in Potsdam mitteilte. Das seien fast 400 Bestellungen mehr als im Vorjahreszeitraum. Im gesamten Jahr 2007 hätten mehr als 2100 Eltern die Briefe angefordert. Die wachsende Nachfrage nach den Elternbriefen sei erfreulich, erklärte Ziegler.
Seit mehr als einem Jahr erhält den Angaben zufolge jede Familie in Brandenburg bei der Anmeldung ihres Neugeborenen in den Standesämtern ein kostenloses Begrüßungspaket. Es enthält unter anderem einen aktuellen Ratgeber für Familien und einen Impfkalender. Die Elternbriefe des Arbeitskreises Neue Erziehung würden vom Land unterstützt. In den Elternbriefen würden entwicklungspsychologische und pädagogische Fragen verständlich für die Eltern dargestellt.
Die Elternbriefe gehörten zum Maßnahmepaket für Familien- und Kinderfreundlichkeit in Brandenburg. Das Familienministerium fördere die Bereitstellung der Begrüßungspakete sowie den Versand der Briefe in diesem Jahr mit mehr als 68 000 Euro. (dpa/mb)