Die Zahl der eröffneten Verfahren erhöhte sich um mehr als 134 Prozent auf 3286 Fälle. Die mangels Masse abgewiesenen Verfahren gingen um knapp elf Prozent auf 1654 Verfahren zurück. 17 Verfahren endeten mit der Annahme eines Schuldenbereinigungsplanes.
Die von Gläubigern erhobenen Forderungen lagen mit fast 2,4 Milliarden Euro knapp
17 Prozent über dem Wert des Vorjahres. (ddp/bra)