Während einer Beratung, an der auch Brandenburgs Kulturstaatssekretär Martin Gorholt teilnahm, wurde jetzt beschlossen, kommende Woche einen Insolvenzantrag zu stellen.