"Wir sind auch auf kaltes Wetter eingestellt", sagte Marketingleiter Walter Kassin. Aber natürlich wünschen sich die rund 450 Händler, Gastronomen und Schausteller strahlenden Sonnenschein, damit der kalt-spritzige Obstwein in Strömen fließen kann.

Größtes Fest der neuen Länder
Bis zum 7. Mai wird rund eine halbe Million Besucher in der Kleinstadt vor den Toren Potsdams erwartet. Das Baumblütenfest zählt zu den größten Volksfesten in den neuen Ländern. "In der Stadt wird Ausnahmezustand herrschen, aber vieles ist für uns schon Routine", erklärte Kassin.
Entlang der mehrere Kilometer langen Festmeile wird es nicht nur den berühmt-berüchtigten Obstwein aller Geschmacksrichtungen, sondern unter anderem kulinarische Köstlichkeiten und Blumen geben.

Auf Höfe eingeladen
Auch das Werdersche Bier wird ausgeschenkt. Von dem dunklen Gebräu hatte schon der märkische Dichter Theodor Fontane auf seiner Wanderschaft im 19. Jahrhundert geschwärmt. ´Rund 40 Bands, darunter die Münchener Freiheit, wollen während des Festes für Stimmung sorgen. Wie jedes Jahr werden die Besucher auch von den Werderanern in ihren Höfen bewirtet. Die Deutsche Bahn kündigte Sonderzüge an und die Weiße Flotte wird Gäste per Schiff nach Werder bringen.